Theater Mariahilf Rotating Header Image

Januar 6th, 2011:

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne“
heißt es in einem Gedicht von Hermann Hesse.

In diesem Sinne startet die Theatergruppe MariaHilf nun in den Endspurt der Theatersaison 2010/11. Wir haben im vergangenen Jahr schon sehr viel geleistet: Nach der Probe am kommenden Freitag werden wir alle Szenen einmal durchgespielt haben, einige haben wir sogar schon wiederholt. Die verbleibenden Proben im Jänner können wir also voll und ganz dem Feinschliff und der Festigung der Szenen widmen. Und am Ende wird sich am 4. Februar alles zu einer gelungenen Premiere zusammenfügen.

Was macht Theater aus?
Warum kommt das Publikum und will uns auf der Bühne sehen?
Für mich heißt Theater, Geschichten auf der Bühne so zu erzählen, dass das Publikum auf eine Reise durch das Stück mitgenommen, vielleicht sogar mitgerissen wird – von der Handlung, den Gefühlen, unerwarteten Wendungen, dem Ernst und dem Humor. Dabei ist nicht Perfektion interessant, sondern Energie und Emotion, die sich von der Bühne in den Zuschauerraum ausbreiten. Als SchauspielerInnen brauchen wir als Werkzeug dafür den Text – er ist die Grundlage, die Pflicht, auf der wir die Kür, das Spielen, aufbauen. Und wir brauchen den Mut und die Kreativität, Neues auszuprobieren, immer wieder unsere Grenzen auszuloten.

Ich freue mich auf die bevorstehende intensive Probenzeit!

Für alle, die es genau wissen wollen: Hesse – Gedichte